Rheingauer Klostersteig

Projektträger: Zweckverband Rheingau

Fördersumme: 41.179 €

Förderung: Planung, Investitionen in die Wegeinfrastruktur, Marketing

Der Rheingau ist seit Jahrhunderten für seine vielen Klöster verschiedenster Ordensgemeinschaften bekannt. Sie sind von jeher feste Bestandteile der Kulturlandschaft und haben den Rheingau und seinen Weinbau entscheidend geprägt. „Ich bin dann mal weg“ heißt es seit Herbst 2016 auch im Rheingau: Der neue Klostersteig lädt auf über 30 Kilometern dazu ein, mit den Füßen, Gedanken und Herzen zu Pilgern und dabei zu sich selbst zu finden. Die mit über 100 Markierungen gut ausgeschilderte Tour führt vom ehemaligen Zisterzienserkloster Eberbach zum einstigen Kloster Marienhausen. Der zertifizierte Premiumwanderweg verbindet die Klöster Eberbach, Marienthal, Nothgottes, Hildegardis, Marienhausen sowie die Kirche in Johannisberg miteinander. Mit seinen Ruhepunkten lädt der Rheingauer Klostersteig zum Erwandern, Innehalten und Erfahren der spirituellen Klostertraditionen ein. Wie beim „echten“ Pilgerwandern erhält man an den Klosterstationen einen Stempel. Dazu gibt es auch ein Pilgerheft, welches in alle Klöstern erhältlich ist. Der Klostersteig wurde im September 2016 eröffnet.

Projektstatus: abgeschlossen (2017)

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutz.

Impressum